Logo
  • Startseite
  • Vom Diensthund bis zum Tiger: Spannendes erleben am Tag der Bundeswehr in Bad Hersfeld

Vom Diensthund bis zum Tiger: Spannendes erleben am Tag der Bundeswehr in Bad Hersfeld

Auch 2019 ist der Tag der Bundeswehr, wie bereits 2017, in den Hessentag integriert. Damals strömten 45.000 Besucher nach Rüsselsheim. Wir sind gespannt, wie viele Besucher diesmal am 15. Juni nach Bad Hersfeld kommen.

Soldat wirft eine Postkarte in den Briefkasten der Feldpost.
Verschick einen Gruß vom Tag der Bundeswehr mit einem extra Feldpoststempel. (Quelle: Bundeswehr/Fritz Kopetzky)

Ein Publikumsmagnet war 2017 die Vorführung der Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr. Auch dieses Jahr können sich Interessierte auf unsere Partner mit der kalten Schnauze freuen. Aber nicht nur Hundeliebhaber, sondern auch Philatelisten kommen beim Tag der Bundeswehr auf ihre Kosten. Im Sonderfeldpostamt können Postkarten verschickt und viel über die Arbeit der Feldpostsoldaten – allesamt Reservisten – in Erfahrung gebracht werden. Neben vielen anderen Programmpunkten verwandelt sich die Bühne im Festzelt kurzfristig in einen Laufsteg. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm startet um 10 Uhr. Was die Besucherinnen und Besucher des Tages der Bundeswehr 2019 in Bad Hersfeld außerdem noch erwartet, zeigt die Bildergalerie.

Soldatin und ein Diensthund vor den Besuchern.
Ein Muss für Hundeliebhaber: die Diensthundevorführung der Streitkräftebasis. (Quelle: Bundeswehr/Dirk Bannert)
Besucher und Soldaten neben Zelten
Das Jägerbataillon 1 aus Schwarzenborn präsentiert sich ebenfalls in Bad Hersfeld. Bei unseren Jägern könnt ihr nicht nur erfahren, was Leben im Felde bedeutet, sondern auch testen, wie es sich mit einem 15-Kilo-Rucksack laufen lässt. (Symbolbild, Quelle: Bundeswehr/Christian Vierfuß)
Köche geben den Besuchern eine Schüssel mit Suppe.
Unsere Feldköche bereiten täglich wechselnde Menüs zu, darunter immer auch ein Vegetarisches. Und ja – selbstverständlich gibt es auch Erbsensuppe! (Quelle: Bundeswehr/Markus Höchner)
Soldat informiert die Besucher über den Hubschrauber BO-105.
Ebenfalls geplant für die Ausstellungsfläche ist ein weiterer Hubschrauber aus dem Fritzlarer Hangar: die gute alte BO-105. (Quelle: Bundeswehr/Markus Höchner)