Storkow: Sieben Tipps für Ihren Besuch

Für Sie – die Besucher – veranstalten wir den Tag der Bundeswehr 2017. Sollten Sie sich fragen, was Sie bei diesem Großevent im brandenburgischen Storkow (Mark) – unweit von Berlin – entdecken, erleben und ausprobieren können, hier sind sieben Tipps:

Mehrere Personen beobachten einen Transporthubschrauber CH-53 bei der Landung
Der Transporthubschrauber CH-53 wird in Storkow zu sehen sein.

1. Großgerät zum Anfassen: Wissen Sie, wie der Transporthubschrauber CH-53 oder die Panzerhaubitze 2000 aus der Nähe aussehen? Nutzen Sie die Gelegenheit am 10. Juni in Storkow und schauen Sie sich die Technik hautnah an.

2. Sie als Beifahrer: Kennen Sie das Gefühl, mit einem Bundeswehr-Fahrzeug mitzufahren? Die Kameraden des Logistikbataillons 172 aus Beelitz und des Führungsunterstützungsbataillons 381 aus Storkow fahren Sie gerne in den Fahrzeugen wie Dingo oder Greenliner.

3. Geschwindigkeit auf dem Wasser: Die Bundeswehr trumpft mit Ihrer Technik nicht nur in der Luft und am Boden auf, sondern auch auf dem Wasser. Sie finden vor Ort das einzige Schiff der Bundeswehr aus Berlin – die Barkasse Marine 1. Wir bieten aber auch spritzige Touren mit Speedboats an.

4. Sie brennen für Sport? Wir holen mehrere Spitzensportler der Bundeswehr nach Storkow. Die Soldatinnen und Soldaten der Sportfördergruppe Frankfurt (Oder), die sich im Kanurennsport, in der Leichtathletik und im Sportschießen ausgezeichnet haben, stehen Ihnen für Fragen, Autogramme und Selfies zur Verfügung.

5. IT- und Cyber-Experten dürfen ebenfalls gespannt sein: Wir stellen den neu aufgestellten Organisationsbereich „Cyber- und Informationsraum“ (CIR) vor. Sofern Sie mit dem Gedanken spielen, in diesem Bereich Karriere bei der Bundeswehr zu machen, sprechen Sie unsere IT-Soldaten gerne an und tauschen Sie sich aus!

6. Der Katastrophenschutz kann Leben retten: Das Landeskommando Brandenburg arbeitet mit den „Blaulicht“-Organisationen zusammen, um im Ernstfall – etwa bei Hochwasser oder Waldbrand – die Menschen vor einer Katastrophe zu bewahren. In Storkow finden Sie eine „Blaulicht“-Meile: Dort stellen sich die Feuerwehr, die Polizei, das Technische Hilfswerk, das Deutsche Rote Kreuz und die Johanniter vor.

7. Die Militärhistoriker komplettieren die Vielfalt der Bundeswehr: Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr aus Potsdam zeigt auf der Burg Storkow eine Ausstellung zum Thema „Militär und Gesellschaft nach 1945“. Vorbeischauen lohnt sich!

Wir möchten mit Ihnen außerdem entspannt feiern und haben für (beinah) jeden Musikgeschmack die passenden Live-Acts dabei. Genannt seien die BigBand der Bundeswehr, das Landespolizeiorchester und die legendäre Sängerin Pe Werner („Dieses Kribbeln im Bauch“). Umrahmt wird der Tag der Bundeswehr 2017 vom Storkower Stadtfest von Freitag bis Sonntag mit Stars wie Stereoact (und ihrem Hit „Die immer lacht“).

 

Mehr aus Storkow

Brandenburger und Berliner heißen die Neugier willkommen!

Eine junge Frau schaut durch die Laserpistole der Feldjäger
Mädchen mit einem Traffic Patrol Geschwindigkeitsmessgerät am Stand der Feldjäger (Bundeswehr/Weber)

Eröffnet wird das Großevent mit einem Überflug des Hubschraubers CH-53, der anschließend hautnah von den Gästen bestaunt werden kann. Mit der Bevölkerung einen erlebnisreichen Tag verbringen „Wir möchten unseren Gästen […]