Standort Cham

Am 15. Juni zieht die Panzerbrigade 12 „Oberpfalz“ für das Wochenende von der Nordgaukaserne  direkt in die oberpfälzische Kreisstadt Cham. Nicht nur, um den Tag der Bundeswehr zusammen mit der Öffentlichkeit zu zelebrieren. Die langjährige Patenschaft der ansässigen Bataillone wird durch die Patenschaft mit der Panzerbrigade 12 ergänzt. Für diese besonderen Anlässe verwandelt sich das gesamte Areal zwischen Stadthalle und Volksfestplatz in ein Ausstellungs- und Festivalgelände.

Mehr Informationen finden Sie auch auf unserem regionalen Facebook-Kanal.

Anreise

Adresse
Stadtgebiet Cham
Bereich Further Straße/Rachel Straße
93413 Cham
Google Maps

Der Zugang ist barrierefrei.

Parkmöglichkeit 1
Großparkplatz (Alle Fahrzeuge und Behindertenparkplatz)
Gewerbepark Chammünster 2
93413 Cham
Google Maps

Parkmöglichkeit 2
(Behindertenparkplatz, Motorräder und Fahrräder)
Sparkasse Cham
Further Straße 1
93413 Cham
Google Maps

Parkmöglichkeit 3
(Motorräder und Fahrräder)
Nunstinger Straße/Rachel Straße
93413 Cham
Google Maps

Kostenloser, nicht barrierefreier Shuttleservice zwischen Großparkplatz Gewerbepark Chammünster 2 und Bushof (Jahmstraße).

Informationen

Einlasszeit: 9:00 Uhr
Veranstaltungsende: 17:00 Uhr

Eine besondere Anmeldung ist nicht nötig.
Hunde dürfen angeleint auf das Veranstaltungsgelände.

Sicherheitshinweis
Verboten sind:

  • Glasflaschen und Gläser (ausgenommen Babynahrung)
  • Flüssigkeiten über 1000 ml
  • große Taschen / Rucksäcke (größer A4)
  • Laserpointer
  • Drohnen
  • Waffen, Messer und Anscheinswaffen
  • Reizstoffe
  • brennbare Flüssigkeiten
  • Lärminstrumente
  • Banner, Transparente, Farbbeutel
  • Fahrräder, sperrige Gegenstände
  • sonstige gefährliche Gegenstände

Ein Abgabepunkt steht zur Verfügung. Das Gelände wird Videoüberwacht.

Aktuelles

Hier finden Sie eine Auswahl der Beiträge zum Tag der Bundeswehr, aktuelle Informationen von den Standorten und weitere interessante Nachrichten.

Bilder aus Cham

Die besten und interessantesten Bilder rund um den Tag der Bundeswehr sind hier zusammengefasst – Fotos sagen mehr als Worte.

Muli und Soldaten
Geduldig lassen sie sich streicheln – die Mulis der Bundeswehr. (Quelle: Bundeswehr/Konstantin Kiesel)
Personen vor einem Großen Lageplan
Was und wo? Der Lageplan des Geländes bietet Orientierung für so manchen Besucher. (Quelle: Bundeswehr/Konstantin Kiesel)
Soldaten und Zivilisten sind auf einem Kampfpanzer.
Die größte „Raubkatze“ der Bundeswehr ist ein Publikumsmagnet – der Kampfpanzer „Leopard 2“. (Quelle: Bundeswehr/Lucas Wolanik)
Zwei Soldaten und ein Zivilist sind auf einer Bühne.
Der Kompaniechef Hauptmann Walter erklärt zusammen mit den beiden Moderatoren des Tages die Vorführung der Panzergrenadiere an der „Dynamischen Meile“. (Quelle: Bundeswehr/Lucas Wolanik)
Viele Soldaten und Zivilisten sehen sich Panzerhaubitze an.
Auch das leistungsfähigste Artilleriegeschütz der Welt – die Panzerhaubitze 2000 – ist mit vor Ort. (Quelle: Bundeswehr/Lucas Wolanik)
Besucher vor Militärfahrzeugen.
Mit dem Dingo und dem Puma präsentiert das Herr sein modernstes Großgerät der Bundeswehr. (Quelle: Bundeswehr/Lucas Wolanik)
Zwei Militärfahrzeuge
Das Panzergrenadierbataillon 122 zeigt eine Vorführung von „Crowd Riot Control“ - das Vorgehen gegen gewaltsame Demonstrationen - anlässlich des 20jährigen Bestehen des KFOR-Einsatzes. (Quelle: Bundeswehr/Lucas Wolanik)
Besucher auf Veranstaltungsgelände.
Reger Zulauf: Zahlreiche Bürger nutzen die Informationsmöglichkeiten. (Quelle: Bundeswehr/Lucas Wolanik)
Drei Besucher sprechen mit zwei Bundeswehrsoldaten.
Ein Kampfmittelbeseitiger in seiner modernen „Rüstung“ stellt sich den Fragen der Besucher. (Quelle: Bundeswehr/Lucas Wolanik)
Staatssekretär im Gespräch mit Soldaten.
Im Gespräch – Staatssekretär Florian Silberhorn und Oberst Björn Schulz. (Quelle: Bundeswehr/Lucas Wolanik)