Standort Appen

Moderne Ausbildungsmethoden und -mittel gehören in Appen zum Standard. Etwa 25 Kilometer von Hamburg entfernt, werden hier Unteroffiziere der Luftwaffe ausgebildet. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie die vielfältigen Berufsmöglichkeiten in der Bundeswehr. Erleben Sie faszinierende Technik in der Luft und am Boden. Seien Sie neugierig. Wir freuen uns auf Sie.

Mehr Informationen finden Sie auch auf unserem regionalen Facebook-Kanal.

Anreise

Adresse
Marseille-Kaserne
Hauptstraße 141
25482 Appen

Google Maps

Der Zugang ist barrierefrei.

Parkmöglichkeit 1
Kaserne

Parkmöglichkeit 2
Flugplatz Uetersen-Heist GmbH
Bültenkoppel 19
25492 Heist

Google Maps

Kostenloser, nicht barrierefreier Shuttleservice zwischen Flugplatz Uetersen-Heist und Kaserne sowie zwischen Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg und Kaserne.

Informationen

Einlasszeit: 10:00 Uhr
Veranstaltungsende: 17:00 Uhr

Eine besondere Anmeldung ist nicht nötig.
Hunde dürfen angeleint auf das Veranstaltungsgelände.

Sicherheitshinweis
Verboten sind:

  • Glasflaschen und Gläser
  • große Taschen / Rucksäcke
  • Laserpointer
  • Drohnen
  • Waffen, Messer, Alkohol

Kontakt

Pressestelle
Tel.: +49 4122 986 – 2140
E-Mail: tagderbundeswehr2018appen@bundeswehr.org

Aktuelles

Hier finden Sie eine Auswahl der Beiträge zum Tag der Bundeswehr 2018, aktuelle Informationen von den Standorten und weitere interessante Nachrichten.

Bilder aus Appen

Die besten und interessantesten Bilder rund um den Tag der Bundeswehr sind hier zusammengefasst – Fotos sagen mehr als Worte.

Besucher sehen sich Kampfjet an
Einmal im Cockpit eines Tornados Platz nehmen: Diesen Traum können sich die Besucher beim Tag der Bundeswehr in Appen erfüllen. (Quelle: Bundeswehr/Sönke Dwenger)
Soldaten stehen neben Spähwagen Fennek
Sowohl der Spähwagen Fennek als auch die Aufklärungsdrohne Aladin werden den Zuschauern beim Tag der Bundeswehr in Appen präsentiert. (Quelle: Bundeswehr/Ralph Zwilling)
Kind in Tretflugzeug
Beim Tag der Bundeswehr in Appen können die angehenden Piloten ihr „fliegerisches“ Geschick mit den Tretpedalflugzeugen in der Fliegerschule des Kids Camps unter Beweis stellen. (Quelle: Bundeswehr/Eduard Wagner)
Gruppenbild
Gehören zum Planungsteam: Jörg Saadhoff, Katerina Ostrovski, Bettina Straub und Mats Reumann vor dem Phoenix, dem Wappentier der USLw. (Quelle: Bundeswehr/Matthias Müller)
Soldaten und Besucher neben Transall
Während die Besucher beim Tag der Bundeswehr in Appen das Transportflugzeug Transall C-160 erkunden, wird ein Airbus A400M im Überflug zu sehen sein. (Quelle: Bundeswehr/Stefan Petersen)
Feldwebel Rünger und Stabsfeldfeldwebel Conrad im Gespräch
Stabsfeldwebel Oliver Conrad bespricht das Ergebnis einer Projektarbeit, in der Feldwebel Rünger als Gruppenführerin die Verantwortung hatte. (Quelle: Bundeswehr/Michael Schmidt)
Ausbilderin neben den angetretenen Soldaten
Führen will gelernt sein, auch im kleinen Rahmen, wie hier bei der Formalausbildung. (Quelle: Bundeswehr/Michael Schmidt)
Soldat startet am Radarschirm die Patriot-Rakete
Verantwortung übernehmen, zum Beispiel als Feuerleitfeldwebel am Waffensystem Patriot. Für Feldwebel der Luftwaffe eine Selbstverständlichkeit. (Quelle: Bundeswehr/Susanna Hähnel)
Soldat sitzt mit Telefon in der Hand vor einem Computer
Alles im Blick: Schon jetzt steht das Telefon von Hauptmann Marko Wilckens kaum noch still. Als Projektoffizier hält er alle Fäden der Planung in der Hand. (Quelle: Bundeswehr/Michael Schmidt)
Transall auf Rollfeld
Die Transall können Sie am Tag der Bundeswehr in vielen Facetten erleben: beim Start, bei der Landung, bei der Flugvorführung oder auf dem Boden bei einer Besichtigung. (Quelle: Bundeswehr/Ralf Nöhmer)
Soldat hält mehrere Kärtchen in den Händen
Bei einer Projektarbeit des Feldwebellehrgangs beschäftigen sich die Lehrgangsteilnehmer auch mit der Geschichte der Unteroffizierschule der Luftwaffe. (Bundeswehr/Michael Schmidt)
Zwei Soldaten besprechen etwas
Die Reservistenkameradschaft wird auch in Appen groß geschrieben. Fachleute außerhalb der Bundeswehr bringen ihr Wissen als Reservist ein und lernen immer noch dazu. (Quelle: Bundeswehr/Michael Schmidt)
Soldaten trainieren mit Seilen
Ausdauer, Schnelligkeit und Stabilität in Rumpf-, Arm- und Schultermuskulatur: Die Seile sind eine effektive Trainingsmethode. (Quelle: Bundeswehr/Michael Schmidt)
Angetretene Soldaten
Bei der Ausbildung lernen die Lehrgangsteilnehmer, sich in der Gruppe militärisch korrekt von einem Ort zum anderen zu bewegen. Das ist manchmal gar nicht so einfach. (Quelle: Bundeswehr/Michael Schmidt)
Kasernentor der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen
Herzlich willkommen in Appen – am Tag der Bundeswehr. Seit 30 Jahren werden an diesem Standort die Unteroffiziere der Luftwaffe ausgebildet. (Quelle: Bundeswehr/Ralf Nöhmer)