Logo
  • Startseite
  • Schlieben: Bundeswehr und Gesellschaft mal anders erleben

Schlieben: Bundeswehr und Gesellschaft mal anders erleben

Auf dem Stadtfest „Moienmarkt“ in Schlieben stehen ein Riesenrad und ein Panzer ganz nah nebeneinander – Bundeswehr und Gesellschaft mal anders erleben. Auf dem Tag der Bundeswehr in Schlieben war das möglich.

Soldat und Wiesel vor Riesenrad
Volksfest und Tag der Bundeswehr ganz nah: Da parkt ein Wiesel schon mal vor einem Riesenrad. (Quelle: Bundeswehr/Sebastian Kelm)
Soldat zeigt Kindern etwas
Bei einer Vorführung bekommen Kinder gezeigt, wie man mit wenigen Hilfsmitteln ein Feuer macht. (Quelle: Bundeswehr/Sebastian Kelm)
Blick auf Fläche mit Fahrzeuge
Bundeswehr, technisches Hilfswerk und Feuerwehr findet man selten so nah beieinander. (Quelle: Bundeswehr/Andre Marziniak)
Soldat mit Kind auf dem Arm
Papa und Soldat: Am Tag der Bundeswehr in Schlieben zeigt sich der eine oder andere auch in dieser Doppelrolle. (Quelle: Bundeswehr/Philipp Ernstberger)
Besucher und Soldaten sitzen vor einer Leinwand
Auch in Schlieben verfolgten die Besucher die Liveübertragung der Rede der Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen. (Quelle: Bundeswehr/Philipp Ernstberger)
Männer in altpreußischen Uniformen stehen vor einer Bühne
Die „Langen Kerls“ des altpreußischen Infanterieregiment No. 6. stehen bereit für ihren Salutschuss am Tag der Bundeswehr in Schlieben. (Quelle: Bundeswehr/Beate Schöne)
Soldat in Sportkleidung und ein junger Mann an einem Sportgerät
Der Kanut Obergefreiter Finn Eidam sieht Potential im 17-jährigen Tom Werneke am Tag der Bundeswehr in Schlieben. (Quelle: Bundeswehr/Beate Schöne)
Bundeswehrfahrzeug Wiesel vor Riesenrad
Besucher schauen interessiert das Bundeswehrfahrzeug Wiesel zum Tag der Bundeswehr in Schlieben an. Zur selben Zeit überfliegt der Schulungshubschrauber EC135 den Marktplatz von Schlieben auch „Moienmarkt“ genannt. (Quelle: Bundeswehr/Beate Schöne)

Mehr zum Thema