Logo
  • Startseite
  • Hamburg lässt sich den Tag der Bundeswehr nicht verregnen

Hamburg lässt sich den Tag der Bundeswehr nicht verregnen

In Hamburg gibt es nicht nur einiges zu sehen, sondern auch eine Menge zu lernen und zu erfahren: Von medizinischer Hightech-Ausrüstung bis zu internationaler Küche ausländischer Kameraden.

Viele Besucher stehen auf einem Platz
Trotz regnerischen Wetters in Hamburg ist das Interesse der Bevölkerung am Tag der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität groß. (Quelle: Bundeswehr)
Besucher vor Schützenpanzer Puma
Nah dran am neuen Schützenpanzer Puma. (Quelle: Bundeswehr)
Soldaten und Besucher auf und vor dem Kampfpanzer Leopard
Am Tag der Bundeswehr kann die Bevölkerung den Waffensystemen der Streitkräfte ganz nah kommen, wie zum Beispiel dem Kampfpanzer Leopard. (Quelle: Bundeswehr)
Personen an einem Stand mit Essen
Die Helmut-Schmidt-Universität bildet zahlreiche ausländische Studierende von anderen Streitkräften aus. Diese präsentieren sich am Tag der Bundeswehr mit kulinarischen Köstlichkeiten aus ihren Heimatländern. (Quelle: Bundeswehr)
Operationssimulator
Vielleicht übt ja hier am Operationssimulator des Bundeswehrkrankenhaus Hamburg ein künftiger Chirurg? Nur eine der vielen Möglichkeiten die Streitkräfte am Tag der Bundeswehr zu entdecken. (Quelle: Bundeswehr)
Mädchen vor einer Infrarotkamera
Dass jeder Körper Wärme abstrahlt hat diese kleine Besucherin des Tages der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg mit Hilfe der Infrarotkamera entdeckt. (Quelle: Bundeswehr)
Besucher im Gespräch mit Soldaten vor dem Bundeswehr-Karriertruck
Über die zahlreichen attraktiven Berufsmöglichkeiten informieren die Karriereberater die interessierten Besucher am Tag der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. (Quelle: Bundeswehr)

Mehr zum Thema