Logo
  • Startseite
  • Großgerät, Spitzensport und Umweltschutz: Vielfalt am Tag der Bundeswehr 2019 in Münster

Großgerät, Spitzensport und Umweltschutz: Vielfalt am Tag der Bundeswehr 2019 in Münster

Auch die Lützow-Kaserne in Münster öffnet am Tag der Bundeswehr ihre Tore für Besucher. Gastgeber sind das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen, das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Münster und andere Bereiche der Truppe.

Münster – international und national ein Begriff

Panzerhaubitze 2000 testet beim Erprobungsschießen neue Munition.
In Münster ist die Panzerhaubitze 2000 aus Meppen aus der Nähe zu sehen. (Quelle: Bundeswehr)

Seit 1995 ist Münster der Sitz des I. Deutsch-Niederländischen Korps. Im Bedarfsfall stehen die Angehörigen dieses Verbandes binnen weniger Tage für Einsätze der NATO oder der EU zur Verfügung. Am 15. Juni können die Besucher noch mehr über das internationale Korps erfahren.

Blick auf den Spitzensport

Zur Bundeswehr in Münster gehört auch die Sportschule im rund 30 Kilometer entfernten Warendorf. Am Tag der Bundeswehr können die Besucher sich in der Lützow-Kaserne von den Trainingsbedingungen dort überzeugen. Mit einem Hindernisparcours, dem Fitnesscontainer, Bob-Simulator oder auch einer Biathlon-Simulation werden die Trainingsmöglichkeiten für Spitzensportler vorgestellt. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Großgerät und Hightech aus der Nähe

Feuerlöschfahrzeug vor einer Einfahrt
Steigen Sie ein – Wasser Marsch! (Quelle: Bundeswehr/Marcus Rott)

Auch das Großgerät der Truppe wird in Münster ganz nah sein: Panzerhaubitze 2000 und Raketenwerfer MARS II, Kampfpanzer Leopard II und der Schützenpanzer Marder sind ebenso vor Ort wie der SAR-Hubschrauber Bell UH-1D. Neben vielen weiteren Fahrzeugen präsentiert sich auch die Bundeswehrfeuerwehr auf der „Blaulicht-Meile“ mit ihrem Gerät und informiert über ihre vielfältigen Aufgaben. Hightech der anderen Art haben die Ausstellungen des Weltraumlagezentrums und der Flugwetterberatung im Gepäck. Die Chance, einmal einen Blick nach ganz oben zu werfen.

Umweltschutz zum Anfassen

Pflanzen und ein kleiner angelegter Teich vor Informationstafeln.
Informieren Sie sich über den Umweltschutz bei der Bundeswehr. (Quelle: Bundeswehr/Marcus Rott)

Dass die Bundeswehr aktiv heimische Biotope und bedrohte Tier- und Pflanzenarten schützt, ist vielleicht weniger bekannt. Über diese Form des Naturschutzes informiert eine interaktive Umweltschutzausstellung. Auch ein einzigartiges Fahrzeug der Bundeswehr ist in Münster dabei: Die Mulchraupe, ein besonders geländegängiges Kettenfahrzeug. Außerdem informiert der NABU, ein Projekt-Partner der Bundeswehr, über den Bau von Nistkästen und Vogelschutz.

Karrierechancen und Gaumenfreuden

Im Karrieremobil erwarten Interessenten zudem detaillierte Informationen zu den Berufs- und Karrierechancen bei der Bundeswehr. Ob militärische oder zivile Laufbahn – beim Bund ist vieles möglich. Auch in kulinarischer Hinsicht. Essen bei der Bundewehr wird ja gern mit Einmannpackungen und Erbsensuppe gleichgesetzt. Aber die Köche der Kochnationalmannschaft zeigen in Münster Küchenkunst auf höchstem Niveau. Besucher dürfen also am Tag der Bundeswehr etwas Platz im Magen für raffinierte Kostproben lassen.

Mehr zum Thema