Geschütztes Führungs- und Funktionsfahrzeug

Mit seiner Sonderschutzausstattung ist der Wolf SSA eine Weiterentwicklung des zweitürigen Wolfs mit Planendach. Der Wolf SSA basiert auf dem G-Modell von Mercedes-Benz. Die positiven Eigenschaften des Wolfs, wie Geländegängigkeit wurden weiterentwickelt und zusätzliche technische Verbesserungen vorgenommen. Im Vergleich zum Ur-Wolf verfügt der Wolf SSA über eine geschützte Passagierzelle mit zwei weiteren Türen. Die geschlossene Bauweise in Verbindung mit der Sonderschutzausstattung machte eine höhere Motorleistung notwendig. In den Fahrzeugen der Feldjäger sind zusätzliche militärpolizeiliche Geräte verbaut, zum Beispiel Signalleuchten und zusätzliche Funkeinrichtungen. Die Fahrzeuge werden im In- und Ausland eingesetzt.