Tornado

Mehrzweckkampfflugzeug

Der Tornado ist ein allwetterfähiges zweisitziges Kampfflugzeug, das in unterschiedlichen Rollen genutzt wird. Besonderes Merkmal des Tornados ist seine Fähigkeit, einen an das Bodenprofil angepassten extremen Tiefflug durchzuführen, was ihm sein Geländefolgeradar ermöglicht. Dadurch können die Maschinen möglichst unterhalb der feindlichen Radaraufklärung ins Einsatzgebiet gelangen.

Die deutsche Tornado-Flotte besteht aus Maschinen der Version Jagdbomber IDS (Interdiction Strike) und der ECR-Version (Electronic Combat and Reconnaissance) zur elektronischen Aufklärung und Bekämpfung gegnerischer Radareinrichtungen. Ein Teil der Maschinen der IDS-Version ist speziell zur fotooptischen und Infrarot-Aufklärung befähigt (Tornado Recce). Maschinen dieses Typs waren ab 2009 im Einsatz in Afghanistan.

Datentabelle

Spannweite bei 25 Grad Pfeilung 13,91 m
Spannweite bei 67 Grad Pfeilung 8,56 m
Flügelfläche bei 25 Grad Pfeilung 31 m²
Leergewicht 14010 kg
Maximales Startgewicht 28500 kg
Länge 17,23 m
Höhe 5,95 m

Bildergalerie

Tornado auf dem Rollfeld
Klar zum Start für die Aufklärungsmission über Syrien. (Quelle: Bundeswehr/Falk Bärwald)
Tornado auf einem Flugplatz
Fliegende Augen der Luftwaffe – der Tornado in der Aufklärungsrolle. (Quelle: Bundeswehr/Falk Bärwald)
Soldaten vor einem Tornado auf einem Flugplatz
Neben dem Recce Lite Aufklärungsbehälter führen die Tornados zwei zusätzliche Tanks und Lenkflugkörper (IRIS-T) zur Selbstverteidigung mit. (Quelle: Bundeswehr/Falk Bärwald)
Tornado auf einem Flugplatz
Die Besatzung sitzt im Tornado hintereinander. Der Pilot sitzt vor dem Waffensystemoffizier. (Quelle: Bundeswehr/Falk Bärwald)
Tornado beim Start
Start in Richtung Syrien-Einsatz. (Quelle: Bundeswehr)
Zwei Tornados im Flug
Der Tornado ist ein trinational entwickeltes allwetterfähiges zweisitziges Kampfflugzeug. (Quelle: Bundeswehr/Stefan Petersen)
Tornado bei der Luftbetankung
Um die Einsatzdauer zu erhöhen, werden die Tornados in der Luft betankt. (Quelle: Bundeswehr/Ingo Bicker)
Pilot sitzt mit Nachtssichtgerät im Cockpit eines Tornados
Nachtsichtfähig – Ende Januar wurden die Flugzeuge dafür umgerüstet. (Quelle: Bundeswehr/Falk Bärwald)
Tornado bei Dämmerung auf der Startbahn
Tornado bei Dämmerung auf der Startbahn. (Quelle: Bundeswehr/David Stachowiak)
Blick auf zwei Tornados im Flug
Vor fast 42 Jahren absolvierte der Kampfjet seinen Erstflug. (Quelle: Bundeswehr/Kevin Schrief)

Zu finden an folgenden Standorten