Navigation
Logo: Tag der Bundeswehr

TigerKampfhubschrauber

Der Tiger ist ein mehrrollenfähiger Kampfhubschrauber des Heeres. Er wird durch zwei leistungsstarke Turbinentriebwerke angetrieben. Sein Rumpf ist zu etwa 80 Prozent aus Verbundwerkstoffen gefertigt. Die Maschine wird für den Kampf gegen gegnerische Führungseinrichtungen, gepanzerte Kampftruppen und logistische Einrichtungen eingesetzt.

Kampfhubschrauber Tiger im Flug
Angetrieben wird der Helikopter von zwei Rolls-Royce/Turboméca/MTU-MTR-390-Triebwerken. (Quelle: Bundeswehr/Ralf Hochrein)
Exponat-Standorte

Daten

Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Einsatzreichweite 725 km
Einsatzdauer 3,1 h
Rumpflänge 14,08 m
Höhe 3,83 m (5,20 m mit Mast)
Besatzung 2 Soldaten (Pilot und Schütze)

 

Bilder

Quelle: Bundeswehr/Carsten Vennemann

Der schlanke, widerstandsarme Rumpf besteht zu 80 % aus Verbundwerkstoffen, wodurch eine geringere Radarsignatur erreicht und die Crashsicherheit erhöht wird.

Quelle: Bundeswehr/Markus Schulze

Der mehrrollenfähige Tiger ist ein moderner, zweisitziger Kampfhubschrauber. (Quelle: Bundeswehr/Markus Schulze)

Quelle: Bundeswehr/Carsten Vennemann

„Da kommt er“: Ein Tiger-Hubschrauber im Anflug.

Quelle: Bundeswehr/Carsten Vennemann

Zwei Kampfhubschrauber Tiger bei einer Flugschau.

Quelle: Bundeswehr/Markus Schulze

Das Cockpit ist kampfhubschraubertypisch in Tandem-Anordnung aufgebaut.

Quelle: Bundeswehr/Moritz Krebs

Der Tiger besitzt eine hohe Feuerkraft.

Quelle: Bundeswehr/Carsten Vennemann

Der Tiger ist für folgende Missionen vorgesehen: Kampf gegen Hochwertziele wie Führungseinrichtungen, gepanzerte Kampftruppen, gegnerische luftmechanisierte Kräfte, logistische Einrichtungen und abstandsfähige Waffensysteme.