Sea Lynx Mk 88 A

Bordhubschrauber

Der Bordhubschrauber Sea Lynx Mk 88 A ist einer der Hauptsensoren der Fregatten. Ausrüstung und Bewaffnung sind auf U-Bootjagd ausgelegt. In dieser Rolle dient der Hubschrauber als verlängerter Arm des Schiffes, dessen Fähigkeiten er wesentlich um seine eigene Reichweite, seine Geschwindigkeit und Flexibilität erhöht. Zu den Nebenaufgaben zählen der Transport von Personal und Material sowie der Seenotrettungsdienst (SAR) innerhalb eines Schiffsverbandes.

Der Bordhubschrauber ist seit 1981 bei der Marine im Dienst. Auf den Fregatten bilden jeweils zwei Hubschrauber und 18 Mann (fliegendes und technisches Personal) den „Hauptabschnitt 500“.

Datentabelle

Antriebsanlage 2 x 835 kW (2.200 PS)
Geschwindigkeit 325 km/h
max. Startgewicht 5,1 t
Länge 13,3 m
Breite 2,9 m
Höhe 3,7 m
Bewaffnung Torpedos und Maschinengewehr
Besatzung 1-3 (je nach Einsatz)

Bildergalerie

Hubschrauber Sea Lynx am Boden
Die Besatzung variiert zwischen ein bis drei Personen. (Quelle: Bundeswehr/Alexander Gottschalk)
Hubschrauber Sea Lynx an Deck
Das Multitalent Sea Lynx auf dem Flugdeck (Quelle: Bundeswehr/Alexander Gottschalk)
Hubschrauber Sea Lynx in der Luft
Der Transport von Material gehört auch zu den Aufgaben des Bordhubschraubers. (Quelle: Bundeswehr/Jenny Bartsch)
Soldat seilt sich von Hubschrauber Sea Lynx ab
Nicht ungewöhnlich: Ein Soldat seilt sich vom Sea Lynx ab. (Quelle: Bundeswehr/Andrea Bienert)
Zwei Hubschrauber Sea Lynx in der Luft
Zwei vom gleichen Schlag (Quelle: Bundeswehr/Andrea Bienert)
Hubschrauber Sea Lynx an Bord
Ein Sea Lynx auf dem Flugdeck. (Quelle: Bundeswehr/Jenny Bartsch)
Hubschrauber Sea Lynx am Boden
Bordhuschrauber Sea Lynx am Boden (Quelle: Bundeswehr/Jenny Bartsch)

Zu finden an folgenden Standorten