Navigation
Logo: Tag der Bundeswehr

FuchsTranportpanzer

Der Transportpanzer Fuchs ist ein geländegängiges, gepanzertes Radfahrzeug (6×6). Das Fahrzeug kann neben Fahrer und Beifahrer bis zu acht Soldaten im hinteren Kampfraum transportieren. Der Fuchs wird mit verschiedenen Rüstsatzvariationen in verschiedensten Bereichen der Truppe genutzt.

Transportpanzer Fuchs in Kolonne
Der Dreiachser wiegt 16 Tonnen. (Quelle: Bundeswehr/Dana Kazda)

Daten

Fuchs ABC-Abwehrtruppe
Höchstgeschwindigkeit ca. 105 km/h
Fahrbereich ca. 800 km
Gewicht ca. 17 t mit Ausstattung und Besatzung
Besatzung 4 Soldaten
Bewaffnung 1x MG3 7,62 mm
Länge 7,45 m
Breite 2,98 m
Höhe 3,17 m

Bilder

Quelle: Bundeswehr/Martin Stollberg

Die Reichweite des Radpanzers liegt zwischen 400 und 800 Kilometern (Straße).

Quelle: Bundeswehr/Dana Kazda

In der Typenvariante Hummel wird der Fuchs im elektronischen Kampf (Eloka) eingesetzt, um Kommunikation abzuhören oder zu stören.

Quelle: Bundeswehr/Dirk Bannert

Der Fuchs findet bei zahlreichen Truppengattungen verwendung.

Quelle: Bundeswehr/Florian Westphal

Als Sanitätsvariante mit spezifischen Schutzvorrichtungen.

Quelle: Bundeswehr/Katharina Winkler

Der Fuchs nimmt bis zu zwölf Soldaten auf, die sich im Gefecht durch vier Dachluken verteidigen können.

Quelle: Bundeswehr/Dana Kazda

Ein Fuchs mit Sender zur Störung von funkgesteuerten Sprengsätzen.

Quelle: Bundeswehr/Marco Dorow

Abgetarnter Fuchs im Gelände.

Quelle: Bundeswehr/Alyssa Bier

In der ABC-Abwehrtruppe wird der Fuchs zur Aufklärung atomarer und chemischer Kampfstoffe sowie industrieller Gefahrenstoffe und zur Ermittlung lokalen Wetters eingesetzt.