EC 135

Schulungshubschrauber

Mit dem Schulungshubschrauber EC 135 lernen Flugschüler in der Grundausbildung für Hubschrauberführer innerhalb von zwölf Monaten nicht nur, den Hubschrauber nach Sichtflugregeln zu beherrschen, sondern erhalten auch die Qualifikation für den Instrumentenflug und den Sensorflug im Nachttiefflug. Der Hubschrauber verfügt über zwei Triebwerke, ein digitales Cockpit, Autopilot und ein Flug-Management-System (FMS) – ein Computersystem, das In-Flight-Aufgaben automatisiert.

Datentabelle

Triebwerksleistung 2 x 734 Wellen-PS
Reisegeschwindigkeit 220 km/h
Länge 12,16 m
Breite 2,65 m
Höhe 3,85 m
Nutzlast 1455 kg
Einsatzdauer 700 km
Besatzung 2 Soldaten

Bildergalerie

Hubschrauber vom Typ EC 135
Ein Ausbildungshubschrauber EC 135 beim Tag der Bundeswehr 2015 in Leipzig. (Quelle: Bundeswehr/Rehwagen)
Hubschrauber vom Typ EC 135 bei Landung
Ein Ausbildungshubschrauber der Bundeswehr Typ EC 135 bei der Landung. (Quelle: Bundeswehr/Stefan Gygas)
Hubschrauber auf Flugplatz
Ein Ausbildungshubschrauber EC 135 über dem Flugplatz Bückeburg. (Quelle: Bundeswehr/Alexander Bozic)
Zwei Hubschrauber vom Typ EC 135
Eine Heimat des EC 135 ist das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg. (Quelle: Bundeswehr/Metternich)
Zwei Hubschrauber vom Typ EC 135 im Flug
Zwei Hubschrauber vom Typ EC 135 im Flug. (Quelle: Bundeswehr/Metternich)
Zwei Hubschrauber vom Typ EC 135
Zwei Ausbildungshubschrauber vom Typ EC 135 der Bundeswehr in Bückeburg. (Quelle: Bundeswehr/Metternich)

Zu finden an folgenden Standorten