Geschütztes Führungs- und Funktionsfahrzeug

Der Eagle IV ist ein geschütztes Führungs- und Funktionsfahrzeug. Er wurde in zahlreichen Varianten konzipiert und bietet Platz für bis zu fünf Personen. Der Eagle ist gegen ballistische Bedrohungen, improvisierte Sprengmittel und Minen geschützt und soll zahlreiche ältere Fahrzeuge der Bundeswehr ersetzen oder ergänzen.

In der Version als beweglicher Arzttrupp wurde er zur Versorgung eines Verwundeten mit modernstem medizinischem Gerät ausgestattet, so dass eine Notfallversorgung auf hohem Niveau sichergestellt ist. An Bord befindet sich ein dreiköpfiges Team, mit Arzt und Rettungsassistent.