Navigation
Logo: Tag der Bundeswehr

Dingo 2Geschütztes Führungs- und Funktionsfahrzeug

Mit einem Gesamtgewicht von 12.500 Kilogramm und einer Nutzlast von 1.200 Kilogramm ist der Dingo 2 GE 2 A2.3 Pat/Sich (Dingo Typ 2 Variante Patrouillen/Sicherung Los 2.3) ein leichtes, geländegängiges und luftverladbares, geschütztes Führungs- und Funktionsfahrzeug.

Sechs Soldaten finden im Dingo Platz, der auf dem handelsüblichen Fahrgestell Unimog U 5.000 basiert. Die Besatzung kann unter Verzicht auf Teile der Ausrüstung auf acht Soldaten erweitert werden.

Der Dingo verfügt über Klimaanlage, Standheizung, Reifendruckregelanlage, ABS, Rückblickkamera, SatCom-Anlage (Satellitenkommunikationsanlage), GPS-Navigationseinrichtung und Funk- und Außenbordsprechanlage. Die Waffenstation ist unter Panzerschutz bedienbar.

Transportfahrzeug Dingo auf einem Hügel in Wüstenlandschaft
Der Dingo im Einsatz in Afghanistan (Quelle: Bundeswehr/Thomas Brandt)

Daten

Dingo 2 A2.3
Länge 6,11 m
Breite 2,39 m
Höhe 2,60 m (ohne Waffenstation)
Gesamtgewicht 12,5 t
Nutzlast bis 1200 kg
Achslast 6,8 t
Wattiefe 1,20 m
Motorleistung 163 kw / 222 PS
Höchstgeschwindigkeit 89 km/h
Besatzung 6 (8) Soldaten
Max. Drehmoment 810 Nm
Bodenfreiheit 495 mm
Bewaffnung FLW (Fernlenkwaffenstation) 100 MG
FLW 200 Granatmaschinenwaffe 40 mm
schweres Maschinengewehr Kaliber .50

Bilder

Quelle: Bundeswehr/Dana Kazda

Einsatzvorbereitung mit dem Allschutz-Transport-Fahrzeug Dingo

Quelle: Bundeswehr/Sebastian Wilke

Der Dingo in der Variante Gefechtsschaden-Instandsetzung mit offenem Dach

Quelle: Bundeswehr/Katharina Winkler

Fahrerraum im Transportfahrzeug Dingo

Quelle: Bundeswehr/Sebastian Wilke

Unterstützung an Land während einer Übung des Seebataillons

Quelle: Bundeswehr/Michael Sühl

Die derzeitige Fahrzeugflotte umfasst 16 Varianten, wobei den Schwerpunkt die Fähigkeit zur Durchführung von Patrouillen- und Sicherungsaufgaben bildet.