Logo
  • Startseite
  • Die wachsamen Augen der Küstengebiete

Die wachsamen Augen der Küstengebiete

Flugzeug in der Luft
Ölüberwachungsflugzeug DO 228 (Quelle: Bundeswehr/Alexander Golz)

Rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, fliegen die „Öljäger“ über die Nord- und Ostsee. Sie jagen Umweltsünder und sorgen dafür, dass unsere heimischen Gewässer sauber bleiben. Seit nun fast 30 Jahren tragen die Marineflieger einen wesentlichen Beitrag dazu bei, dass unsere Meere sauber bleiben.

Täglich starten zweimotorige Propellerflugzeuge DO-228 vom Marinefliegergeschwader 3 „Graf Zeppelin“ in Richtung offene See. Die „Öljäger“ sind mit modernster Sensorik ausgerüstet, die es ihnen erlauben, jegliche Meeresverschmutzungen aufzufassen. Wird eine solche entdeckt, wird diese unverzüglich an das Havariekommando gemeldet. Das Kommando wiederum leitet alle weiteren Maßnahmen ein.

Flugzeug in der Luft
Das Ölaufklärungsflugzeug DO 228 des Marinefliegergeschwaders 3 fliegt im Einsatz über der Nordsee. (Quelle: Bundeswehr/Maylin Wied)

Beim Tag der Bundeswehr in Nordholz haben sie die Möglichkeit das Flugzeug aus nächster Nähe zu besichtigen und sich mit der Besatzung zu unterhalten.

Mehr zum Thema