Logo
  • Startseite
  • Die Faßberger „Heideflieger“ in Aktion erleben

Die Faßberger „Heideflieger“ in Aktion erleben

Die Angehörigen des Transporthubschrauberregiments 10 sind schon seit 25 Jahren Teil weltweiter Einsätze und internationaler Operationen. Ihre Aufgaben: Hilfe im Katastrophenfall, Luftnotrettungen, Material- und Personentransporte. Am Tag der Bundeswehr können Sie den Verband mit allen Facetten erleben.

Fest verankert

Zwei Hubschrauber fliegen dicht über ein Sanitätsfahrzeug
Der Einsatzverband überzeugt durch Erfahrung, hohe Professionalität und Zuverlässigkeit. (Quelle: Bundeswehr/Carsten König)

Das Transporthubschrauberregiment 10 ist gesellschaftlich fest in der Region Südheide verankert. Die Soldatinnen und Soldaten sind eng mit den niedersächsischen Gemeinden vernetzt. Dabei genießen die „Heideflieger“ über die Landesgrenzen hinaus einen erstklassigen Ruf.
Die Aufgaben des Regiments sind vor allem die Personal- und Materialtransporten bei luftbeweglichen Operationen, die notfallmedizinische Luftrettung von Schwerst- und Schwerverwundeten mit moderner Medizintechnik unter Kampfbedingungen und die Katastrophenhilfe.
Auch dafür wurde 2011 der Mehrzweckhubschrauber NH90 als neues Waffensystem integriert. Eine besondere Aufgabe des Regiments ist die Unterstützung von Spezial- und spezialisierten Kräften bei der nationalen Krisenvorsorge. Dazu zählen auch militärische Evakuierungsoperationen, die Sie am Tag der Bundeswehr in Faßberg hautnah miterleben können.

Der nächste Einsatz zusammen mit der Luftwaffe

Beleuchteter Hubschrauber im Camp in der Dämmerung
Seit über 25 Jahren stellt das Transporthubschrauberregiment 10 Kräfte für den Einsatz. (Quelle: Bundeswehr/Marc Tessensohn)

Das Transporthubschrauberregiment 10 blickt auf eine lange Einsatzgeschichte zurück. Bereits 1991 waren die Soldaten bei der Operation „Kurdenhilfe“ das erste Mal international im Einsatz. Es folgten beispielsweise Einsätze in Somalia, Bosnien und Herzegowina, im Kosovo, in Afghanistan und in Mali.

2021 wird das Regiment erneut nach Afghanistan in den Einsatz gehen. Zum ersten Mal werden dabei Hubschrauberkräfte der Luftwaffe integriert. Daher bereiten die Soldatinnen und Soldaten in den nächsten Monaten intensiv den gemeinsamen Einsatz vor – fliegerisch, logistisch und administrativ.

Mehr zum Thema