Der Countdown läuft

In Stralsund kommen nach und nach die militärischen Fahrzeuge an. Bereits zum Aktionstag am Mittwoch, den 12. Juni waren auf dem Alten Markt zwei GTK Boxer, davon einer mit Sanitätsausstattung, ein Wiesel, und ein Boomranger–Boot zu finden. Die kleine Wagenburg löste Neugier bei den Bürgern und Touristen aus. Sehr interessiert schauten sie auf und in die Fahrzeuge. Für viele ein weiterer Grund, am Samstag zum Tag der Bundeswehr auf die Hafeninsel nach Stralsund zu kommen.

GTK Boxer auf einem Tieflader
Kein Dieselalarm – der GTK Boxer kommt mit dem Tieflader nach Stralsund. (Quelle: Bundeswehr/Kubsch)
Ein Bundeswehrsoldat spricht mit Besuchern vor dem Bundeswehr-Karriertruck
Die Jugendlichen nutzen die Chance und informieren sich beim Karriereberater über die Möglichkeiten einer Tätigkeit bei der Bundeswehr. (Quelle: Bundeswehr/Kubsch)
Besucher, Soldaten, Militärfahrzeuge und der Bundeswehr-Karrieretruck auf einem Platz
Eine Wagenburg in der Stralsunder Innenstadt, eingerahmt von Touristen und vor historischem Hintergrund. (Quelle: Bundeswehr/Kubsch)
Drei Militärfahrzeuge stehen auf einem Platz vor einem Gebäude
Gepanzerte Fahrzeuge vor historischer Kulisse der Stralsunder Altstadt – die GTK Boxer nehmen den Wiesel in ihre Mitte. (Quelle: Bundeswehr/Kubsch)
Eine Panzerhaubitze 2000 steht im Hafen
Die Panzerhaubitze 2000 hat ihren Platz neben der Marina auf der Hafeninsel in Stralsund eingenommen. (Quelle: Bundeswehr/Angres)
Mehrzwecklandungsboot Lachs beim Einlaufen
Mehrzwecklandungsboot Lachs beim Einlaufen (Quelle: Bundeswehr/Kubsch)
Schiff im Wasser
Einlaufen der Barkasse Marine (Quelle: Bundeswehr/Kubsch)
Mehrzwecklandungsboot Lachs beim Einlaufen in den Stadthafen
Mehrzwecklandungsboot Lachs beim Einlaufen in den Stadthafen Stralsund (Quelle: Bundeswehr/Daniel Angres)

Mehr zum Thema