Soldaten und Passanten neben Bundeswehrstand in der Straße
Aktionstag zum Tag der Bundeswehr in Paderborn (Quelle: Bundeswehr/Andreas Schindler)

Bereits seit 7.30 Uhr ist am Mittwochmorgen etwas los in der Paderborner Fußgängerzone: 10 Soldaten des Panzerbataillons 203 aus Augustdorf um Projektoffizier Lukas Dalhoff und Kommandeur Oberstleutnant Michael Prestel bauen anlässlich eines Aktionstages Infostände in der Westernstraße 31-33 bei Peek und Cloppenburg auf.

Dingo und Feldküche

Mitgebracht haben die Soldaten einiges an Anschauungsmaterial, beispielsweise ein Allschutz-Transport-Fahrzeug (AFT) vom Typ Dingo sowie eine Feldküche des Panzerpionierbataillons 1 aus Holzminden. Los geht es ab 9 Uhr, und wer Lust hat, die Bundeswehr näher kennenzulernen, ist bis 18 Uhr herzlich willkommen.

Soldaten beim Aufbau
Letzte Vorbereitungen zum Aktionstag in Paderborn. (Quelle: Bundeswehr/Andreas Schindler)

Fragen erwünscht

Nicht nur, dass sich Besucher alles Material aus der Nähe anschauen können.. „Auch Fragen und Gespräche sind anlässlich des Aktionstages ausdrücklich erwünscht“, stellt Hauptmann Lukas Dalhoff klar. Insbesondere wer sich über das Berufsbild eines Soldaten informieren will, ist richtig: Ein Karriereberater der Bundeswehr wird vor Ort sein.

Informationen zur Karriere

Stabsfeldwebel Holger Böhm vom Karriereberatungsbüro Paderborn gibt Auskunft beispielsweise über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Truppe. Weibliche Interessenten haben ebenfalls einen Ansprechpartnerin. Ebenfalls ganz interessant; Auf Informationstafeln ist die Geschichte des Panzerbataillons 203 und der Panzerbrigade 21 zusammengestellt.

Soldaten und Passanten neben Bundeswehrstand in der Straße
Noch während der letzten Vorbereitungen, werden die ersten Fragen gestellt. (Quelle: Bundeswehr/Andreas Schindler)

„Willkommen Neugier“

Der Aktionstag in Paderborn ist eine von vielen ähnlichen Veranstaltungen in verschiedenen Städten, mit denen die Bundeswehr Lust auf den anstehenden „Tag der Bundeswehr“ am 10. Juni machen will. Der Tag steht unter dem Motto „Willkommen Neugier“ und wird quer durch die Republik an 16 Standorten durchgeführt. Vor allem Soldaten und zivile Mitarbeiter sollen mit ihren Fähigkeiten beim „Tag der Bundeswehr“ im Mittelpunkt stehen,