Ein spannendes Programm erwartet die Besucher zum Tag der Bundeswehr in Diepholz. Mitmachen, Eindrücke sammeln und ins Gespräch kommen, Technik, Action, Karriere und Spaß für die ganze Familie – der Standort Diepholz bietet am Tag der Bundeswehr für alle etwas.

Ein Tornado beim Start.
Der Tornado sammelt wertvolle Informationen für die „Operation Inherent Resolve“ im Kampf gegen den IS.

Die Besucher erleben die Kampfflugzeuge Tornado und Phantom und den Hubschrauber Sikorsky CH-53, den leichten Mehrzweckhubschrauber H145M LUH SOF sowie eine Transall C-160 in Aktion. Doch das ist noch lange nicht alles. Auch das Heer wird in Diepholz vertreten sein. So werden beispielsweise der Panzer Leopard 2 und der Schützenpanzer Marder zu sehen sein.

„Der Tag der Bundeswehr wird ein sehr interessantes und ereignisreiches Erlebnis für unsere Besucher werden“, freut sich Oberstleutnant Hans-Jürgen Bindernagel, der Projektoffizier und Cheforganisator am Standort. Er und sein Team – Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fliegerhorsts Diepholz – organisieren den reibungslosen Ablauf dieses besonderen Tages in verschiedenen Arbeitsgruppen. Sie planen und organisieren alles rund um Aussteller, Ausstellungsflächen, Catering, Kinderprogramm, Parkplätze und vieles andere mehr.

Soldat zeigt auf eine Karte an der Wand.
Oberstleutnant Hans-Jürgen Bindernagel ist Projektoffizier und Cheforganisator in Diepholz.

Kinder willkommen!

Auch den Kindern wird so einiges geboten. Neben den klassischen Highlights wie Hüpfburgen, Kinderschminken und einer Mal- und Buttonmalecke erwartet unsere kleinen Besucher ein XXL-Kinderflugplatz mit Tretmodellen. Auch ein großer Sandspielkasten lädt zum Mitmachen ein. Ein Clown, ein Stelzenläufer und ein Ballonkünstler sorgen für richtig gute Stimmung. Für alle Nachwuchspiloten, die schon heute davon träumen, später einmal in einem richtigen Jet zu sitzen, bietet eine Mini-Phantom die Möglichkeit zum Probesitzen.